Reifeneinlagerung

Reifen- einlagerung

Nach dem Reifenwechsel jeweils im Frühling und im Herbst stellen sich viele Automobilisten die Frage, wo und wie sie die Reifen oder Räder lagern sollen. Die Antwort ist einfach: Die bequemste und aus technischer Sicht auch die beste Lösung ist die Einlagerung beim stop+go Partner.

Reifen mit Felgen sollten flach liegend gestapelt oder einzeln aufgehängt werden. Demontierte Reifen dagegen sollte man nebeneinander stellen und einmal im Monat etwas drehen, damit die Auflagefläche nicht immer die Gleiche ist. Wichtig sind auch eine gemässigte Temperatur (zwischen 15 °C und 25 °C), keine Feuchtigkeit und Kondensation sowie ein Mindestabstand von 1 m zu Wärmequellen. Zudem sind Reifen vor Sonneneinstrahlung zu schützen.

Sicherheit und Know-how

Ein frühzeitiger Termin beim Garagisten, der etwa die bei ihm eingelagerten Winterreifen auf den Wagen montiert, heisst auch: Die Gefahr, mit Sommerreifen von einem Wintereinbruch überrascht zu werden, ist verschwindend klein. Der Wechsel von Sommer- auf Winterbereifung sollte sowieso bereits dann erfolgen, wenn die Temperaturen unter 7 °C sinken – und dies kann bereits Ende Oktober der Fall sein. Auch im Frühling wird der Fachmann frühzeitig einen Wechsel auf die Sommerreifen vorschlagen und Sie entsprechend kontaktieren und auch auf Aktionen aufmerksam machen.

Ihre Vorteile

- Sie sind stressfrei gerüstet, wenn sich die Strassenverhältnisse im Herbst oder Frühling ändern.
- Die Reifen werden fachgerecht kontrolliert, gelagert und gepflegt.
- Die Reifen beanspruchen keinen Platz im eigenen Keller oder in der Garage.
- Sie werden frühzeitig zum Wechsel aufgeboten und darauf aufmerksam gemacht, falls einer Ihrer Reifen am Ende seines Lebenszyklus ist.

Ihr stop+go Partner steht Ihnen bei allen Fragen rund um die richtige Bereifung mit Rat und Tat zur Seite.